Das "Künstler Archiv Grenchen" (KAG) wurde zu Beginn der 1950er Jahre durch den Galeristen und Kunstvermittler Toni Brechbühl gegründet. Er wollte seiner Kunstsammlung einen äusseren Rahmen geben und unter einem einheitlichen Titel regelmässig Publikationen und Ausstellungen mit seinen gesammelten Kunstwerken realisieren. Toni Brechbühl und ein kleines Team traten zudem in der Folge als Förderer von Künstlerinnen und Künstlern auf - nebst international anerkannten - vor allem auch von regionalen. 

Später hat Toni Brechbühl sein bis anhin privates "Künstler Archiv" in einen Verein überführt, um das immense Sammelgut sicherzustellen, das nebst den Ankäufen vor allem immer mehr durch Schenkungen und Nachlässen von Künstlern angewachsen war und an Bedeutung gewann.

Zur Lösung all dieser Probleme und Aufgaben wurde 2005 der Verein "Künstler Archiv Grenchen" gegründet. 

So übernahm der neu gegründete Verein die Sammlung, um sie der Nachwelt zu erhalten. Er darf keine Kunstgegenstände veräussern, die er von Toni Brechbühls Sammlung übernommen hat.

Der Verein hatte und hat sich weiterhin vorgenommen, die Sammlung der Öffentlichkeit mit Ausstellungen, Ausleihen und Publikationen zugänglich zu machen. 

Der Gründer des Künstler Archivs, Toni Brechbühl, erhielt 2015 "in Würdigung seines grossen, unermüdlichen und vielfältigen Schaffens für die Kunst und in besonderem Mass auch für die Kunstschaffenden unserer Zeit den Anerkennungspreis des Kantons Solothurn". Am 18. November 2018 verstarb Toni Brechbühl in seinem 99. Altersjahr. Er durfte noch miterleben, dass die Stadt Grenchen seinem Künstler Archiv den Anerkennungspreis 2019 zugesprochen hat.

 

Letzte Fassung Oktober 2019